Hamburger Studentinnen-Team wird erstmalig dt. Hochschulmeister

HH HochschulmannschaftDas Damenteam der WG Hamburg schafft erstmalig den Sprung nach ganz oben aufs Treppchen!
In diesem Jahr wurde die Endrunde zur deutschen Hochschulmeisterschaft Handball erstmalig im Format eine „Final Four“ ausgetragen.
Qualifizierten sich in den vergangenen Jahren noch acht Herren- und acht Damenteams für die Endrunde, waren es letzte Woche nur noch die jeweils vier besten Teams aus ganz Deutschland die um den Titel kämpfen sollten.
Während sich bei den Männern die WG Köln im Finale denkbar knapp mit 27:26 gegen den Vorjahressieger und EUC-Teilnehmer Bochum durchsetzen konnte, fühlten sie die Mädels aus Hamburg in ihrer vermeintlichen Außenseiterrolle sichtlich wohl.
Schon zur Halbzeit führten die Hanseatinnen 17:7 gegen Bochum und konnten diesen 10-Tore-Vorsprung bis zur Schlusssirene sogar auf 31:17 ausbauen.
Ein sehr gelungener Auftritt mit dessen Titelgewinn gleichzeitig das Ticket für die Europameisterschaft 2019 nach Polen gelöst wurde.
Darüber hinaus schrieb das Hamburger Team etwas Geschichte – war es doch der erste Titelgewinn für eine weibliche Hamburger Hochschulauswahl seit Aufzeichnung der Ergebnisse 1948 – Glückwunsch!!!
Die Mannschaft besteht aus 12 Spielerinnen der Universität Hamburg, der HAW und der TUH.
Darüber hinaus kommen die Spielerinnen aus folgenden Vereinen: Rosengarten/ Buchholz, Henstedt, Bergedorf, Buxtehude, SC Alstertal-Langenhorn
Das Trainergespann bildeten Tine Lindemann und Patrice Giron.

Kategorie: