Neuer fsj-ler beim Hamburger HV

BildMein Name ist Ben Kamin, ich bin 20 Jahre alt und bin jetzt der neue FSJ-ler beim Hamburger Handballverband. Seit 12 Jahren spiele ich selbst Handball beim EHT und bin nun in der 1. Herren Mannschaft. Ich freue mich darauf hier zu Arbeiten und jeden kennen zu lernen.

Kategorie: 

Z/S-Anwärterlehrgang 2018

Der Z/S-Anwärterlehrgang 2018 findet am 24. August 2018 von 18:30 bis ca. 21:30 Uhr im Konferenzraum (5. Stock) im Haus des Sports statt.

Martina und Dirk Madaus würden sich über zahlreiche Teilnehmer freuen.

Kategorie: 

Durchführungsbestimmungen 2018/19

Spielplan und Hallenbelegungspläne der Hinrunde Saison 2018/19

Die Spielpläne und die Hallenbelegungspläne für die Hinrunde der Saison 2018/19 sind fertig.

Kategorie: 

Endgültige Staffeleinteilung Jugend 2018/19

Die endültige Staffeleinteilung der Saison 2018/19 liegt nun vor. Weitere Info entnehmt bitte dem Anhang.

Endgültige Staffeleinteilung 2018/19 Endgültige Staffeleinteilung 2018/19
Kategorie: 

Einladung zum Schiedsrichteranwärterlehrgang 2018 des BSA Elbe

Der nächste Schiedsrichterlehrgang im BSA Elbe findet Anfang September statt. Weitere Infos findet Ihr anbei.

Schirilehrgang BSA Elbe 2018 Schirilehrgang BSA Elbe 2018
Kategorie: 

Hamburger Studentinnen-Team wird erstmalig Deutscher Hochschulmeister

HH HochschulmannschaftDas Damenteam der WG Hamburg schafft erstmalig den Sprung nach ganz oben aufs Treppchen!
In diesem Jahr wurde die Endrunde zur deutschen Hochschulmeisterschaft Handball erstmalig im Format eine „Final Four“ ausgetragen.
Qualifizierten sich in den vergangenen Jahren noch acht Herren- und acht Damenteams für die Endrunde, waren es letzte Woche nur noch die jeweils vier besten Teams aus ganz Deutschland die um den Titel kämpfen sollten.
Während sich bei den Männern die WG Köln im Finale denkbar knapp mit 27:26 gegen den Vorjahressieger und EUC-Teilnehmer Bochum durchsetzen konnte, fühlten sie die Mädels aus Hamburg in ihrer vermeintlichen Außenseiterrolle sichtlich wohl.
Schon zur Halbzeit führten die Hanseatinnen 17:7 gegen Bochum und konnten diesen 10-Tore-Vorsprung bis zur Schlusssirene sogar auf 31:17 ausbauen.
Ein sehr gelungener Auftritt mit dessen Titelgewinn gleichzeitig das Ticket für die Europameisterschaft 2019 nach Polen gelöst wurde.
Darüber hinaus schrieb das Hamburger Team etwas Geschichte – war es doch der erste Titelgewinn für eine weibliche Hamburger Hochschulauswahl seit Aufzeichnung der Ergebnisse 1948 – Glückwunsch!!!
Die Mannschaft besteht aus 12 Spielerinnen der Universität Hamburg, der HAW und der TUH.
Darüber hinaus kommen die Spielerinnen aus folgenden Vereinen: Rosengarten/ Buchholz, Henstedt, Bergedorf, Buxtehude, SC Alstertal-Langenhorn
Das Trainergespann bildeten Tine Lindemann und Patrice Giron.

Kategorie: 

AOK Star-Training 2018: Die Gewinner-Schulen stehen fest

AOK Star Training 2015Das Grundschulprojekt des Deutschen Handballbundes und der AOK - Die Gesundheitskasse weckte erneut Neugier bei Lehrern und Eltern. Über 1.150 Grundschulen aus ganz Deutschland haben sich für einen unvergesslichen Handball-Tag mit echten Stars beworben. Nun wurden aus den Bewerbungen 23 Gewinner-Schulen ermittelt.
Auf die Gewinner wartet ein abwechslungsreiches Programm: Das AOK Star-Training startet mit einer zweistündigen exklusiven Trainingseinheit mit einer Handballgröße, um den Kindern Deutschlands beliebtesten Hallensport näher zu bringen. Anschließend findet eine Handballparty auf dem Schulhof statt, bei der sich die Schüler an verschiedenen Stationen ausprobieren können. Die Schirmherrschaft haben auch in diesem Jahr wieder Nationalspieler Paul Drux sowie die zweimalige Champions-League-Siegerin Clara Woltering, übernommen. Unterstützt werden sie von aktiven und ehemaligen Handballprofis, Nationaltrainern, Nationalspielern sowie Welt- und Europameistern. Das Training findet in jedem der DHB-Landesverbände statt.

Kategorie: 

Rahmenspielpläne Hamburg-Liga Jugend Saison 2018/19

Im Anhang findet ihr die Rahmenspielpläne für die Hamburg-Liga der Jugend und den Rahmenterminplan Jugend für die Saison 2018/19 (jeweils in einer PDF- und einer Excel-Version).

Bis zu den Staffeltagen muss innerhalb der Vereine, bei von mehreren Vereinen genutzten Hallen auch zwischen den entsprechenden Vereinen, eine Einigung herbeigeführt werden, damit die Staffeltage selbst so kurz wie möglich gehalten werden können. Die endgültigen Zeiten werden dann auf den Staffeltagen festgelegt. Spiele (auch Heimspiele) von Vereinen, die keinen Vertreter zu den Staffeltagen schicken, können auf Wunsch des Gegners ohne Zustimmung verlegt werden.

Aufgrund von ungünstig liegenden Ferien und der Männer-WM in Deutschland ist der Spielplan sehr eng und es stehen kaum Ausweichtermine am Wochenende zur Verfügung.

Bitte beachtet außerdem:

  • Die ersten zwei Spieltage müssen vor dem Samstag des dritten Spieltages ausgetragen werden
  • Spiele der Hinrunde dürfen nicht in die Rückrunde verlegt werden und umgekehrt (Ausnahme: Heimrechttausch)
  • Ein Tausch des Heimrechts an den letzten zwei Spieltagen ist nicht möglich
Rahmenspielpläne Jugend Saison 2018/19 (pdf) Rahmenspielpläne Jugend Saison 2018/19 (pdf)
Rahmenterminplan HHV Jugend Saison 2018/19 Rahmenterminplan HHV Jugend Saison 2018/19
Kategorie: 

Wochenendlehrgang in Bremervörde mit m03 und w04

m2003Für die frisch-gebackenen Auswahljahrgänge stand der erste Wochenendlehrgang in Bremervörde/Niedersachsen an. Je 16 Spielerinnen und Spieler konnten die Auswahltrainerinnen Maike Wieding/Sarah Wichmann und Rosario Cassara/Gunnar Sadewater unter der Leitung von Landestrainer Adrian Wagner für diesen Trainingslehrgang nominieren. Mit vier Kleinbussen machten sich Spieler und Trainer am Freitag auf, um das Quartier im Hostel zu beziehen. Ebenfalls anwesend waren die Auswahlteams aus Bremen, Schleswig-Holstein und dem Gastgeber aus Niedersachsen.
Die erste praktische Einheit folgte dann Samstagfrüh. Für einige auch die erste Begegnung mit dem Handball-Harz, der berühmten „Backe“. Die Konsequenzen daraus konnte man leider auch in den später folgenden Spielen sehen. Nach einer kurzen Pause folgte sogleich die zweite Trainingseinheit. Inhalt war sowohl für die Mädchen als auch für die Jungs eine 6 gegen 5 – Situation in der die Regelbewegung der 3:2:1-Abwehr. Trainiert wurde dieses jeweils nach vorgegebener Zeit im Abwehr/Angriff-Wechsel mit den Landesverbänden aus Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Diese Trainingsübung stand in enger Anlehnung zur Teilübung der im Winter anstehenden DHB-Sichtung in Kienbaum.
Ein guter Gradmesser um den Arbeitsstand zu den anderen Landesverbänden zu sehen, aber auch für die Spielerinnen und Spieler selbst, um die eigenen individuellen Leistungen einordnen zu können.
Hier zeigten die Jungs und Mädchen ansprechende Leistungen, wobei das antizipative Abwehrverhalten noch reichlich Luft nach oben aufzeigte. Im Angriff war bei beiden Teams auffällig, dass das Spiel ohne Ball noch weiter ausgeprägt werden kann, um die freien Lücken in der Abwehr dynamisch angreifen zu können.

Kategorie: 

Seiten

Hamburger Handball-Verband e. V. RSS abonnieren